top of page
Folgen Sie uns auf
  • Facebook Basic Square
  • Instagram Social Icon

Neuer Volvo EX30: Kleiner SUV mit grossem Potenzial. Mehr erfahren Sie bei Auto Lemp AG in Attiswil



Kleines Fahrzeug, grosse Wirkung: Der neue Volvo EX30 nimmt eine entscheidende Rolle im Modellportfolio des schwedischen Premium-Automobilherstellers ein. Als jüngstes Familienmitglied in einem der am schnellsten wachsenden Fahrzeugsegmente wird sich der kleine SUV in den kommenden Jahren zu einem der meistverkauften Volvo Modelle entwickeln – und so zum Wachstum des Unternehmens beitragen.


Die strategische Transformation des schwedischen Premium-Automobilherstellers schreitet sukzessive voran. Bereits Mitte des Jahrzehnts wird die Hälfte des weltweiten Volvo Absatzes auf vollelektrische Fahrzeuge entfallen, dabei wird eine operative Gewinnmarge von acht bis zehn Prozent angestrebt. Ab 2030 werden ausschliesslich reine Elektroautos verkauft.

Mit dem Volvo EX30 reagiert das Unternehmen auf die wachsende Nachfrage nach kleineren, vollelektrischen Fahrzeugen. Der kleine SUV kombiniert die kompakten Abmessungen, mit denen sich der Alltag in Städten problemlos meistern lässt, mit dem gewohnten Komfort und den fortschrittlichen Technologien eines Volvo Modells. Die markentypisch umfassende Sicherheitsausstattung ist perfekt auf das urbane Umfeld abgestimmt: Eine spezielle Ausstiegswarnung nimmt die sogenannten «Dooring»-Unfälle ins Visier, damit Passanten und Zweiradfahrer nicht mit sich plötzlich öffnenden Fahrzeugtüren kollidieren.

Mit einem Einstiegspreis von 36'800 Schweizer Franken startet der ab sofort in der Schweiz und anderen Märkten bestellbare Volvo EX30 auf einem ähnlichen Preisniveau wie vergleichbare Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Dabei glänzt das Elektroauto aber mit niedrigeren Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership – TCO): Wie eine erste Analyse in Deutschland und Frankreich zeigt, weist der kleine Premium-SUV nicht nur niedrigere TCO als jeder andere vollelektrische Volvo auf, sondern auch als viele Mitbewerber im gleichen Segment.

«Wir wissen, dass der Preis und die Betriebskosten immer noch eine der grössten Herausforderungen sind, wenn Menschen über den Umstieg auf ein Elektroauto nachdenken», erklärt Jim Rowan, Präsident und CEO von Volvo Cars. «Mit dem Volvo EX30 wollen wir Premium-Elektromobilität einem viel breiteren Publikum zugänglich machen und so den für Industrie und Gesellschaft notwendigen Übergang zur vollständigen Elektrifizierung vorantreiben und beschleunigen.»


Maximale Flexibilität Mit seiner praktischen Grösse, seiner fortschrittlichen Technologie und den verschiedenen Ausstattungs- und Antriebsoptionen spricht der Volvo EX30 ein breites Kundenspektrum mit unterschiedlichen Vorlieben, Bedürfnissen und Lebensgewohnheiten an. Die gleiche Flexibilität und Bequemlichkeit spiegelt sich auch in den unterschiedlichen Erwerbs- und Besitzmöglichkeiten wider: Der kleine SUV lässt sich kaufen, leasen und wird im flexiblen Volvo-Abo HYRA verfügbar sein.

Der Online-Vertrieb zeigt das Bestreben des schwedischen Premium-Automobilherstellers, das bestmögliche Kundenerlebnis zu schaffen und Online- und Offline-Kanäle nahtlos miteinander zu verbinden. Ob beim Besuch eines lokalen Vertreters oder eines Volvo Studios, ob online über die Webseite oder die Volvo Cars App: Überall profitieren Kunden vom markentypischen Ambiente.

Neben Grossbritannien, das in diesem Jahr als erster Markt auf ein vollständig integriertes Omnichannel-Modell umstellt, wird der Volvo EX30 auch in der Schweiz online erhältlich sein.


Zwei Batterien, drei Antriebe

Der leistungsstarke und hocheffiziente Elektroantrieb des neuen Volvo EX30 ermöglicht ein ebenso sanftes wie souveränes Fahrerlebnis. Der niedrige Schwerpunkt sowie das relativ niedrige und gleichmässig verteilte Gewicht sichern Agilität und Fahrspass. Zur Wahl stehen drei Leistungsstufen mit Heck- und Allradantrieb, die mit unterschiedlichen Batterietypen kombiniert sind.

Den Einstieg bildet die 200 kW (272 PS) starke Single Motor Version: In Verbindung mit einer 51 kWh starken LFP-Hochvoltbatterie, die eine Lithium-Eisen-Phosphat-Mischung nutzt, bietet sie Reichweiten von bis zu 344 Kilometer (nach WLTP-Zyklus). Der Akku ist kostengünstiger und weniger ressourcenintensiv in der Herstellung als andere Varianten. In der Extended Range Version des Single Motor klettert die Reichweite auf bis zu 480 Kilometer: Anstelle der Standardbatterie kommt hier ein effizienterer 69-kWh-NMC-Akku aus Lithium, Nickel, Mangan und Kobalt zum Einsatz.

Die Top-Version bildet der Twin Motor Performance AWD mit Allradantrieb und zwei Elektromotoren, die gemeinsam 315 kW (428 PS) produzieren. Damit beschleunigt der Volvo EX30 innerhalb von 3,6 Sekunden von null auf 100 km/h – und ist damit das bisher schnellste Volvo Modell. In Verbindung mit dem 69-kWh-NMC-Akku liegt die maximale Reichweite hier bei 460 Kilometern.

Dank einer Ladeleistung von bis zu 175 kW (Twin Motor) dauert der Ladestopp an Schnellladestationen gerade einmal 26 Minuten, ehe der Akku zu 80 Prozent voll ist. Über das zentrale Display und per App lässt sich die Ladegeschwindigkeit einstellen und der Ladevorgang zeitlich steuern.

Weniger CO2, mehr Sicherheit

Der neue Volvo EX30 hat einen kleineren CO2-Fussabdruck als jedes andere Volvo Modell zuvor. Der schwedische Premium-Automobilhersteller hat die Emissionen des vollelektrischen SUV über den gesamten Produktions- und Lebenszyklus in Angriff genommen und den CO2-Fussabdruck des Fahrzeugs über 200’000 Kilometer Fahrleistung auf unter 30 Tonnen* reduziert – ein Beispiel für das Nachhaltigkeitsengagement des Unternehmens.

Bei der Sicherheit wiederum schöpft das jüngste Familienmitglied aus dem Vollen: Neben modernen Rückhaltesystemen und einer erstklassigen Fahrzeugstruktur, die die ehrgeizigen internen Sicherheitsanforderungen erfüllt, wartet der kleine SUV mit verschiedenen Assistenz- und Sicherheitssystemen auf. Zum Serienumfang zählen unter anderem ein Notbremssystem mit Fussgänger-, Fahrradfahrer- und Motorroller-Erkennung inklusive Lenkeingriff, eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Kurven- und Überholassistent, ein aktiver Spurhalteassistent sowie eine Ausstiegswarnung, die sogenannte «Dooring»-Unfälle mit von hinten herannahenden Fahrradfahrern verhindert. Ein Fahrerverständnissystem schlägt Alarm, wenn der Fahrer abgelenkt ist.

Die neueste Generation des Park Pilot macht zudem das Einparken zum Kinderspiel: Das System meistert alle Parklücken – ob parallel, senkrecht oder schräg zur Fahrbahn oder in Kurven. Sobald ein freier Parkplatz erkannt wurde, muss der Fahrer lediglich die gewünschte Stelle auf der 3D-Benutzeroberfläche des Bildschirms markieren. Den Rest macht das System – vom Beschleunigen und Verzögern bis zum Lenken. Auf dem Bildschirm werden dabei die Abstände zu Hindernissen wie anderen Autos, Mauervorsprüngen und Pollern angezeigt, sodass der Fahrer notfalls eingreifen kann.


Sind Sie an einem unserer Fahrzeuge interessiert? Oder haben Sie Fragen zu einem Modell? Rufen Sie uns unter Tel. 032 - 637 22 22

Auto Lemp AG

Solothurnstrasse 21

4536 Attiswil

Comentarios


bottom of page